ich habe immer eher ungeordnet und wahllos feministische theorie gelesen

Ich habe immer eher ungeordnet und wahllos feministische Theorie gelesen – wie Theorie überhaupt, ich lese bloß gezielt für Arbeiten, die ich vorhabe. Mich hat immer das Denken von Frauen interessiert, auch wenn es nicht unbedingt vordergründig feministische Theorie ist, was sie schreiben, also von Hannah Arendt, der großen politischen Denkerin, bis zu Zeitgenossinnen wie Barbara Hahn, Eva Meyer, Barbara Bronfen und andre. Leider habe ich mich (noch) zu wenig mit Judith Butler beschäftigt, aber das habe ich vor.

im glashaus des maennlichen denkens – elfriede jelinek im interview (standard, 04.03.05)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.