trend im buchcoverbereich: beine

… was man nicht alles findet: in amerikanischen buchlaeden liegen die aktuellen neuerscheinungen (vor allem die des genre der “chick-lit” – wir berichteten bereits ueber dieses genre) in voller beinlaenge:

But now, according to book insiders, the cover trend has turned from unmade beds to period photos, retro, ’50s-style graphics and a perennial favorite, details from fine-art paintings. And legs.

der aktuelle trend. buchcover mit beinausschnitten zu drapieren. wuerde die buecher weniger eindeutig machen. als wenn man das gesicht einer frau auf das cover bringen wuerde:

What publishers don’t want on most fiction covers is a full depiction of a woman, says Creamer, especially if the book’s plot has an element of romance. Put a woman and a man on the cover, show their faces and you get dangerously close to the cliched “clutch jackets” of traditional romance novels, she notes.” (a trend with legs)

wir denken da eher an so kumpels mit langen baerten (zztop und legs) – aber die lesen auch weniger in ihren wiedeos. 😉 (via a blog doesn’t need a clever name

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.