dadasophin.de

Schlagwort: Literatur

und was liest kinsey millhone

am besten finde ich ja ganz klassisch im literatur hopping-stil das recherchieren von lektüren, zu denen romanhelden greifen, wenn sie – besonders im krimi – gerade zu wenig zu tun haben: sue graftons detektivin kinsey millhone bleibt ganz klassisch im krimigenre und greift zu elmore leonard und dick francis. zu finden sind diese lektüreempfehlungen in ihrer alphabetserie – folge o: o is for outlaw.
Weiterlesen “und was liest kinsey millhone”

die neue wiener gruppe: perpetuum flexibile

na servus – könnte man auf schlecht österreichisch polemisieren: was sich heute alles als nachfolge oder -er begreift. ein wenig subkulturellen hier. ein wenig eigenverlegerischer “kitsch” dort (ok. ich könnte das jetzt entschärfen. fühle mich aber gerade nicht in der lage. in stabiler rage vielleicht schon). und schon zieht man sich an: was man im engen literarischen feldhügel gerade noch ausgräbt: die neue wiener gruppe!
Weiterlesen “die neue wiener gruppe: perpetuum flexibile”

bbc7 drama: paul temple and the jonathan mystery

ein absolutes muss fuer paul temple fans (und wir zaehlen und unbedingt und bedingungslos dazu :-)). bbc7 crime and thrillers sendet den 8-teiler aus dem jahre 1963 erneut: paul temple and the jonathan mystery. die einzelnen folgen kann man gut im nachhinein downloaden via bbc radio player. live sind die letzten drei folgen noch von montag bis mittwoch auf bbc7 zu hoeren – bisherige folgen zum nachhoeren: 1 – 2 – 3 – 4 – 5.

vor allem interessant ist. das die rolle der steve – marjorie westbury. temples frau. bei weitem nicht so weiblich. handsome ist. wie jene der deutschen version. da muss man sich dann doch erst umgewoehnen. ;-)

und als preview gehts gleich schlag auf schlag weiter: naechste woche startet das naechste paul temple abenteuer – paul temple and the margo mystery auf dem jahre 1961. ebenfalls in acht teilen auf bbc7 crime and thrillers. start am donnerstag. den 17.4.06..

ein dickes fell – heinrich steinfest

schon ziemlich abgefahren. der neue steinfest: “ein dickes fell”. der titel scheint sich wie ein fell in der metaphernhandlung zu halten. in der buchhandlung angefangen und gleich ins ganze mit einem buch gehen wollen. ;-) wo soll das nur enden. im uebrigen: wissen sie. dass es heute schon unmaessig ist. wenn man ein buch nur zu ansicht bestellen moechte! was sind das fuer jahre.

Freilich barg das Leben auch Schwierigkeiten, die mittels einer solchen Verbundenheit nicht zu lösen waren. Und es nichts nutzte, das Schicksal demütig anzunehmen. Bankkredite beispielsweise sind kleine, blinde, blöde Frösche, die sich von der gottgefälligsten Demut nicht beeindrucken lassen. Sie hocken auf Steinen, halten sich für Prinzen oder Autorennfahrer oder noch Besseres und wollen bezahlt werden.

ein dickes fell (leseprobe) – heinich steinfest. piper. 608 seiten.

bridget jones als elizabeth bennet

mitunter hat das populaerevgl. schweppenhaeuser: kulturindustrie, populismus und das populaere (pdf) einen interessanten kern. der film “bridget jones” (der noch mit der schokolade am tischnicht zu vergessen: der bridget jones test oder was rutscht bei ihnen nach zuviel drinks) ist so ein populaeres etwas. dem man nicht wirklich entkommen kann (es liegt nicht nur an colin firth ;-)). interessant ist daran. dass ich nun colin firth (bekannt durch austen verfilmungen) endlich richtig ins gemachte austen nest setzen kann – dank der verbindung zu austens “stolz und vorurteil” (bbc) (wenngleich man zugegeben muss, dass die 3-er konstellation ohnehin typisch fuer austens texte ist):

Miss Elizabeth Bennet, heroine of the tale, was now Bridget Jones, a thirty-something assistant at a London ad agency. Wickam, the charming-but-vile villain was now Daniel Cleaver, Bridget’s boss, and Mr. Darcy, the prideful gentleman with “ten thousand a year” was Mark Darcy, a prominent human rights barrister.

Bridget Jones’s Diary and the State of Modern Romance – alyssa guthrie

tod auf dem nil :: mit dem kapital unterm arm

sehr schoen ausstaffiert: der marxist james ferguson in agatha christies tod auf dem nil. immer eifrig und fest das kapital unter dem arm. moeglichst bei jeder gelegenheit – ob vor in oder unter der pyramide (o-ton ferguson “damit bin ich immer unterwegs”.) er bezeichnet sich als weltbuerger. der durch die welt zieht. “in der nichts frei ist”. und beobachtet den verfall des kapitalistischen systems. forsch traegt er das hemd weit offen und den anzug salopp einfach. die aermel stets hochgekrempelt! voila – eine interessante figur in einer der “hochburgen” des kapitals.

und er traegt eine rote krawatte:

In this same time period the red tie also appears as a symbol of socialist politics. The Soviet youth organization, the Pioneers, sported a brown uniform with a red tie. Several socialist leaders appeared in public with red ties, and numerous film representations use the red tie as an indicator of socialism. (…) See, for example, Death On The Nile (1978), in which Marxist Jim Ferguson sports a red tie.

why aren’t more queers buying marxism? (pdf)

tatort :: und seine geheimen verfuehrer

oh nein. jetzt sollen wir auch keinen tator mehr konsumieren?!

Selbst die ‘Tatort’-Kommissare haben keine weiße Weste mehr. Sowohl beim WDR in Köln als auch beim SWR in Stuttgart und beim Rundfunk Berlin-Brandenburg werden reihenweise Krimis gesperrt, weil sie geheime Werbebotschaften enthalten. Allein beim WDR liegen Produktionen im Wert von rund 75 Millionen Euro brach.

quelle: FAZ, 29.07.05 (via perlentaucher)