der rezipient als knochenbrecher

mitunter sollte man dem ersten aerger nachgeben. und einfach die tageszeitung abbestellen. dieser ruck durchfuhr uns beim lesen des TAZ artikels “brich ihnen einfach ihre verdammten knochen, jack” (13.01.06) ueber die serie “24” (so viele offizielle webseiten gabs noch nie: hier, hier und hier). leider versuppt der artikel soviele ebenen. dass man versucht sein koennte zu glauben. es handelt sich um einen ganz speziell zynischen artikel. der dadurch schon wieder hip sein will. 😉 das klappt aber weder und noch. wir wuerden daher einfach sagen. die TAZ kann sich auch mal sowas leisten. aber eben nur einmal. denn der autor nervt einfach nur da bringt der artikel “the depraved heroes of 24 are the himmlers of hollywood” von slavoj zizek schon weitaus mehr stoff fuer die metaebene zur serie (guardian, 10.01.06)

Nein. Der Menschenrechtler nervt einfach nur. Bauer, unter Druck, muss den Verdächtigen zunächst freilassen. Aber er lässt sich nur zum Schein auf den Handel ein: Auf dem einsamen Parkplatz schließlich lauert er ihm auf und bricht ihm – ohne große Diskussion – erst mal einen Arm, um die amerikanische Zivilisation vor dem Untergang zu retten. Und wir flüstern: Mach weiter, Jack.

brich ihnen einfach ihre verdammten knochen, jack (TAZ, 13.01.06mittlerweile gibts auch leserbriefe dazu: kritik und tiefgang nerven nur)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.