der diskurs der uebergeschnapptheit

der diskurs von verruecktheit und wahnsinn wird ja gerne ins diskusive feld gefuehrt. danke herr lau. das hilft uns wirklich weiter! 😉

Allerdings ist ein bestimmter Typus des Intellektuellen in Gefahr: der “klassische” Typus, wie ihn derzeit der französische Soziologe Jean Baudrillard oder der italienische Philosoph Giorgio Agamben verkörpern. Diejenigen, die zu allem eine rhetorisch ausgefeilte Meinung haben, bekamen in Potsdam schlechte Noten. Der “Zeit”-Autor Jörg Lau etwa plädierte gegen die “Übergeschnapptheit” von Baudrillard & Co. – und für neue Stimmen aus jenen Ländern, deren Krisen und Kriege wir fest im Blick haben und deren innere, intellektuelle Kritik wir dabei gern übersehen.

intellektuelle? chimaere! verrat! (berliner zeitung, 03.03.05)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.