das ohr an der hand

… stelarc schlaegt wieder zu: die forscher-kuenstler (oder transplantat) gruppe Tissue Culture and Art (TCA) arbeitet daran, stelarc – dem allround-transplantat als kunstform – mit einem weiteren ohr auf der handinnenflaeche zu versehen. (via purse lip square jaw)

… der weblog zur aktuellen biennale in venedig: blogwork (via bloggern.de)

… wir sollten uns wirklich mal darum bemuehen. die position von ron silliman in der amerikanischen experimentellen literatur zu erforschen. auch dieser weblog setzt sich in seiner ganz eigenen weise mit dem vorbild silliman auseinander: The Jim Side

… romblog macht sich gedanken ueber die frei flottierende drechselkunst der weblogger – sprachlicherseits gesehen natuerlich: “Oder sind Notizbuecher die eigentlich zu aemulierende Gattung, ist somit die Aufloesung eigenen Rede im Fragment oder Zitat Ziel des Weblogs?” und wir fragen prompt (verquast pingpongartig) zurueck: und was ist “ae(h)mulierend”?

… ein mehr als bescheidendes glossar zu deleuze/guattaris tausend plateaus (man muss auch mal schmalere links posten, nicht wahr!) (via abstract dynamics)

… wir oesis sind ja immer froh. dass der “paradeiser” in deutschland eigentlich nicht verstanden wird. wenngleich durchaus gegessen. australier machen sich daher ebenfalls gedanken ueber die allmaehliche amerikanisierung ihres australischen “slangs”. wer haette das gedacht?! 🙂 so scheinen australier “schedule” als “schedal” und amerikaner wiederum das als “skedal” sprachlich auszuprinten. “no fries with that, mate” ist gespickt mit solchen “gefaehrlichen” annaeherungen! ist schon laecherlich. des paradiser makes mich said! (via languagehat)

… ein unglaublich interessanter italienische weblog. der sich vor allem mit linguistischen/uebersetzerischen themen beschaeftigt: taccuino de traduzioni. wussten sie zetbe. ob das wort “lasagne”>. wussten sie zetbe. ob das wort “lasagne” wirklich aus dem italienischen stammt? 😉 ein ganz wunderbares slanglexikon der italienischen jugend – unser favorit: “aristofreak” – typ aus guter familie der sich meist wo anders rumtreibt. 😉

… wir begruessen in unserer weblog universalie: universal language – der weblog von brian lennon.

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.