buchstaben-dada (iris radisch)

“Und dennoch sind das mehr als nur die Hirngespinste eines jungen Autors, dem das Buchstaben-Dada des Gen-Codes zu Kopf gestiegen ist.” ach, du eisen-pimmel (zeit, 15.4.04) iris radisch hat wieder zugeschlagen. alles. was ihr literarisch umstaendlich scheint. schiebt sie ja gerne richtung “buchstaben-dada”. wenngleich wir hier – obwohl wir das buch nicht lesen wollen – bezweifeln. dass in kunkels text irgendeine form von dada zu finden ist. es lebe die permanente ausdehnung des dada-begriffs! 😉

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.