autohaeuser sind punk(T)

wir gehen aus heute. nein. nicht was sie denken. wir haben das wochenende mit dem sortieren der wohnung und der balkonblaetter verbracht und versuchen nun. ein wenig in weblogs rumzuhaengen :: eben ganz loungelesk. passengers passed by:

  • erratika berichtet von punk in auothaeusern und produktparties. die mehr an tuper ware seatins erinnern.
  • kommentar des abends kommt von kiesows: wer issn dieter bohlen? (auf waking vision)
  • gmtPlus9 offeriert heute wieder einen wunderbaren augenschmaus: gary baseman – abgefahrene bilder (flash)
  • und wir hoeren dazu radio hasund – aus norwegen (ey – die spielen die housemartins!)
  • wir sollten zur hypertext 2004 konferenz nach santa cruz reisen. schon wegen der ankuendigung allein: Santa Cruz, known as “surf city,” features sandy beaches and ocean side walks, a beach boardwalk with wooden roller coaster, and an eclectic downtown. The UCSC campus, among the most beautiful in the world, has breathtaking ocean views, towering redwoods, and excellent conference facilities.[
  • mark bernstein zieht ein resume zur bloggercon. konstatiert vor allem fuer die blogosphere ein “friede/freude/eierkuchen”-gefuehl a la “die wahrheit setzt sich immer schneller als die luege durch” (wir kennen das: alle tragen wieder mal die rosa brille und buendeln ihre weblogs zu einem romantischen. blauen ansteckstraeusschen – novalis sei dank!): I worry about what the blogosphere would have been like, if they’d all had weblogs in 1938; Leni Riefenstahl would have made a great chief blogger, and Nikita Kruschev’s war journal could have generated amazing flow. But this concern gets no traction; people figure it will work out, and that the new world will be better. Nor are people very worried about power law distributions of audience.
  • was macht israel nun wieder in syrien
  • wow – newspeek at it’s best :-): wegen unrechtmaessigen email-harvestings auf meinem blog und unterbindung/umleitung des referrers ohne Link – moe, bitte nochmal zum mitbloggen!
  • wie entsteht ein bleistift – schmalversion (via linkfilter)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.