won’t agamben

agamben scheint in letzter zeit nur noch “pruegel” aus dem feuilletonistischen feld zu erhalten. waehrend er im gegenzug wohl im kontext der berliner volksbuehne – wie immer bei aktuellen philsophen – “verherrlicht” wird.

interessant der punkt. dass agamben wohl begriffe wie “aura” wieder neu auflegt.

Seine Philosophie ist keine Philosophie mehr, sondern bloß eine Predigt.

ein hype. dem man nicht glauben darf (berliner zeitung, 18.05.05)

als E-Book herunterladen

4 Gedanken zu „won’t agamben

  1. Nuja, ich hab da so ein Merve-Heftchen gelesen mit zwei Aufsätzen, und irgendwie, so jetzt mal wirklich nur als irgendwie: reisst einiges an, was immer sehr interessant scheint, nur die schlüsse, die er draus zieht gehe ich nicht mit (irgendwie und nochmal irgendwie: mystik).

  2. wir haben auch bis dato noch keinen wirklichen zugang zu agamben gefunden. “homo sacer” liegt zwar schon ne weile im regal. aber immer nur angefangen. dann wieder weggelegt. mystik ist ja auch ne relative alte lebensline in der philosophie. 🙂 aber es mag sein. dass gerade das “heilige” uns vor einer intensiveren beschaeftigung zurueckhaelt. gibt eben soviel anderes. fuer den moment wichtigeres zu rezipieren.

  3. mal was technisches, wie habt ihr das denn hingekriegt, dass die favicons neben dem kommentator erscheinen? – würd ich jetzt bei mir nicht machen, weil bei mir ja alles so bildlos ist, aber interessiert mich trotzdem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.