sz-bibliothek :: ein jungs kanon

Für deutschsprachige Schriftstellerinnen sieht die Bilanz der Münchner Zeitungsbibliothek sogar ganz trübe aus: Sie beläuft sich nämlich glatt auf null. Auch an den nächsten sechs Wochenenden, verrät einem schon jetzt die Internetseite freimütig, wird es neben dem üblichen “Jungs-Kanon” aus Walser, Hesse, Grass und Co. keine Ingeborg Bachmann und keine Anna Seghers geben. Keine Christa Wolf und keine Marie Luise Kaschnitz. Und erst recht nicht die schon erwähnte Elfriede Jelinek, frisch gebackene Literaturnobelpreisträgerin hin oder her. Von ausländischen Schriftstellerinnen, die die Tradition der Moderne massgeblich beeinflusst haben, wie Virginia Woolf, Sylvia Plath oder Simone de Beauvoir, mal ganz zu schweigen.

Klassik ohne Frauen (TAZ, 20.01.05)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.