KODAK :: you press the button. we do the rest

imageYou Press the Button, We Do the Rest
What digital camera makers can learn from George Eastman – John Steele Gordon

john steele gordon empfiehlt der neuen digitalen kameraindustrie einen blick auf die geschichte der populaeren photographie des 19. jahrhunderts zu werfen, insbesondere auf den “macher” dieser photographie: george eastman.

der photographische markt um 1860 war auf den professionellen photographen und serioesen amateur zugeschnitten, fuer den taeglichen laien gab es keine moeglichkeit. photographien selbst zu entwickeln. photographie war ein komplexes, teures und anstrengendes geschaeft.

eastman und seine mitarbeiter haben bald erkannt. dass genau dort der springende punkt im photographischen geschaeft liegt: eine kamera zu bauen. die ein optimum an film. ausruestung und mechanik verbindet. um sie auch einem laien an die hand geben zu koennen. (wir ueberschlagen hier mal die komplexeren technischen zusammenhaenge und innovationen. die eastman sofort fuer sich in anspruch nehmen konnte.)

1887 brachte eastman eine neue kamera auf den markt. die schmaler und billiger war. er nannte sie KODAK (er wollte einen namen der mit K beginnt und endet. womoeglich eine legende.). er schloss damit den “einfachen” konsumenten an die industrielle fertigung an – der konsument als “knipser” (nach bernd busch* liefert der fotograf lediglich die “latenten bilder” – den rohstoff, der dann erst industriell verwertet wird, er wird zum “testfall der apparatur”; die unermuedliche suche nach dem “eigenen” bild verkommt zur sehnsucht nach dem geschaeft: “sollten Sie nicht Ihre geschichte kodak-film anvertrauen?” (anzeige der firma kodak))

die erste KODAK enthielt einen rollfilm fuer 100 photographien. zur entwicklung sandte man kamera und film an eastman. der die fertigen photos und die kamera mit einem neu eingelegten film retournierte.

eastman musste jedoch noch die oeffentlichkeit ueberzeugen. dass photographieren nun fuer jeden einfach zu realsieren ist. er setzte einen bis heute nicht vergessenen werbeslogan dafuer ein: “you press the button, we do the rest”.

wer wird der eastman der digitalen photographie sein? who knows? 🙂

* busch, bernd: belichtet welt. eine wahrnehmungsgeschichte der fotografie. fischer 1995

… wenige links zu kodak/eastman:
the wizzard of photography – georg eastman
history of kodak
georg eastman bei about.com
you press the button… – eine webadaption

The Kodak EasyShare DX3500 digital camera resurrects George Eastman’s century-old motto, “You press the button, we do the rest.” Snap your pictures, put the $300 DX3500 in the $80 docking station, press the only button on the docking station, and watch the photos transfer to your PC for touch-up and printing. While your camera sits in the dock, the batteries recharge automatically.
Easier to Use—But Not Easy

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.