dadasophin.de

jelinek :: fuer die welt

wir hatten ja bereits ueber die vereinnahmung der figur jelinek in der forschung berichtet, vor allem durch die mehr als unpassende platzierung dieser forschung im oesterreichischen parlament. uwe mattheiss summiert daher ganz zutreffend:

Darum ein einfacher wie wirksamer Vorschlag: Man möge das Elfriede-Jelinek-Forschungszentrum schließen und aus den frei werdenden Mitteln Stipendien für Arbeiten über ihr Werk vergeben, auf internationaler Ebene und möglichst durch ein international besetztes Gremium. Man möge das àœbersetzen fördern. Ihr Werk gehört nicht à–sterreich, sondern allein der Urheberin. Es richtet sich nicht an eine Nation, sondern an die lesende Welt.

wem gehoert jelinek (standard, 19.06.05)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.