eingekaufter ausverkauf und aehnliches

[>] das peinlichste zitat des tages oder geht’s noch um eine latte hoeher: “profil: Sehen Sie in den Subventionskuerzungen des Bundes fuer die Wiener Festwochen einen Paradigmenwechsel in der Kulturpolitik? Streeruwitz: Es ist „shock and awe“ in der Kultur. Aber es war immer so, dass Budgets erst im letzten Augenblick bekannt werden, dass Kuenstler und Kuenstlerinnen und Organisatoren nicht planen koennen, dass es keine Sicherheiten und laengerfristigen Zusagen gibt, dass Subventionen nur ueber kurze Strecken versprochen werden. ” (marlene streeruwitz im interview, profil – „Eingekaufter Ausverkauf“)

[>] greenpeace spielt mit hohen karten: das atomare solitaire (via jakeneck)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.