die spasskultur :: und das hochamt

der gegensatz zwischen hochkulturellem und niedergang wird ja immer mal wieder gerne bedient. da nutzt das ganze “close the gap” und “cross the border” nichts. wenn man nicht im sowohl als auch beides wahrnehmen kann. das keulen der muehlen ist dann zu nennen. wenn fuer die buchmesse auf diesen widerspruch abermals hingewiesen und der ausgleich gefordert wird:

Problematisch ist nicht die Vermischung von Hoch- und Spaßkultur. Problematisch ist, dass sie in Deutschland noch viel zu sehr als Gegner begriffen werden.

mehr spass fuer die kulturnation (TAZ, 19.10.05)

der verein zu erhaltung der spasskultur macht das wohl schon ne weile. gegruendet. “um kultur mit spass zu verbinden”. 😉

aber warum sollte lesen spass machen? oder: warum sollte es nur spass machen?

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.