die losen enden des kanons ::

In der deutschen Literatur haben die Sammler, die Buchhalter, die Kanonisten gegenwaertig eine grosse Zeit. Wir wollen offen lassen, ob wir das als gutes oder schlechtes Zeichen zu werten haben. Wahrscheinlich gilt “sowohl als auch”, das Leben ist nun einmal eine Mischung aus Chancen und Risiken. In Schwellenzeiten wird diese Melange besonders brisant und beschaeftigt Intellekt und Gemuet. Belassen wir es also dabei: Es ist Schwellenzeit. Gesellschaft, Politik, Wirtschaft und Kultur ordnen sich neu. Da ist es gut, zu wissen, auf was man sicher bauen kann. (literatur-inventur – eckhard fuhr, welt 22.10.03)

das ist sie also wieder die “schwellenzeit”. in der kanonmechanismen noch besser greifen. interessant auch der hinweis fuhrs auf den “bruch” zwischen den autoren-generationen: die 60-jaehrigen. die noch ueber ein “ende” von literatur/roman/form disputierten (wohlgemerkt offiziell nur die. die im literarischen kolloquium wahrgenommen wurden) auf der einen seite und die 40-jaehrigen wie etwa niemann. die sich diese fragen nicht (mehr) stellen. auf der anderen.

Frueher sass man im Literarischen Kolloquium und diskutierte naechtelang ueber das Ende des Romans und hielt Enzensbergers “Verhoer von Havanna” fuer zukunftsweisend. Frueher hing man Erich Fried an den Lippen. Was macht es, dass Leit-Texte der sechziger und siebziger Jahre zu Staub zerfallen sind? Und was bleibt? Die 60-Jaehrigen, die Krueger und Naumann, haben solche Fragen. Die 40-Jaehrigen, die Niemann und Rathgeb, haben diese Frage nicht, und das ist die Antwort. (literatur-inventur – eckhard fuhr, welt 22.10.03)

a. wie kommt fuhr gerade darauf. dass niemann sich solche fragen nicht stellt. vielleicht nicht gerade diese formbezogenen fragestellungen wie “enden” des romans. aber niemann ist gerade das. einer der “engagiertesten”. was die medial-politisierte diskussion von bruechen im literaturbetrieb betrifft.

b. ist die frage der “enden” auch bei dem von ihm erwaehnten 60er enzensberger niemals getrennt von politischen fragestellungen gestellt worden.

??!!?? 🙂

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.