die literaturkritik im zeitalter des internets :: NZZ

“Versehentlich machte Amazon in den USA die Internetadressen Tausender ihrer Rezensenten publik, und siehe da: Hinter <> oder <> verbarg sich nicht selten der Autor selbst, der eine anonyme Selbstrezension ins Netz gestellt hatte. Das duerfte im deutschsprachigen Raum wenig anders sein.” (Albtraum oder Stimmenvielfalt? – Die Literaturkritik im Zeitalter des Internets, NZZ 6.4.04)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.