der untreue :: kleist

sehr ueppig ist das ergebnis der online-umfrage zum thema liebe und kleist noch nicht. die frage darf sich stellen. was das auch fuer ein ergebnis sein soll. ueber gemeinplaetze wird das ganze nicht hinausfuehren. und bildet schliesslich nur den pfad ab. den nutzer mitunter nach lust und laune hinterlassen. 🙂

dabei waeren die fragen. die man in der brieflichen interaktiondie kleistsche korrespondenz online einlesbar zwischen kleist und wilhelmine von zenge stellen sollte. doch andere. kleists angst vor der untreue von wilhemine. seinen drang. sich eine “andere” frau zu bilden etc..

Begleitet von ständiger Furcht vor Missverständnissen und Fragen nach der Treue Wilhelmines, beginnt Kleist in seiner Korrespondenz ihr »Denkübungen« zu stellen – um ihr Gefühl und ihren Verstand auszubilden, aber auch, um sie »nach seinem Bilde zu formen«.

wilhemine antwortet (kleist-festtage 2005)

btw: schoen ist die einladungskarte der kleist-festtage allemal.

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.