camera austria :: essayreihe politische raeume – bildraeume

in der zeitschrift “camera austria” startet tom holert eine vierteilige essayreihe. in der er die “raeume politischen handelns als bildraeume zu theoretisieren” versucht:

… folge eins: massenmmedien-akte. ueber visuelle programmierungen des politischen raums
… folge zwei
… teil 3
… teil 4

… anmerkung dazu: die transformation des publikums zu einem kennerschaftlichen kollektiv von mitwissern – man koennte hier einen vergleich zu benjamins publikumsbegriff ziehen (der rezipient als tester): “das publikum ist ein examinator. doch ein zerstreuter.” (benjamin: das kunstwerk im zeitalter seiner technischen reproduzierbarkeit. in: benjamin: medienaesthetische schriften. suhrkamp)

… s.a. boris groys :: der betrachter an sich

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.