metamorphosen // barbie

i am a barbie girl in a barber world! (dadasophin)

not a barbie
projekt>> not a barbie girl

schon auf dem weg zur online-galerie der american princess „barbie“ – albert crudos metamorphosen der immer eleganten barbie (hatten Sie nicht auch eine barbie kindheit? wollten Sie nicht auch diese grosse schlanke adaption einer barbie puppe haben. die die eltern nur uebers ausland bestellen konnten?!). aber auch ken kommt nicht zu kurz 😉 (via cat@log)

albert crudo sieht sich selbst und/oder seine arbeit als schwamm. „the world ist a spill. i soak it all up. and wring it out. onto canvas“. er bezeichnet seine arbeit als hypermodern – auch so ein schwammiger begriff, wa?!

oder crudos Mcdonna – eine mischung aus madonna mit mcdonalds attitueden oder „Brooklyn Britches“ und hier noch ein artikel zu crudo…

barbie scheint ja ein durchaus gaengiges motiv fuer kunstmetamorphosen zu sein:
forsythes barbie art: „he was inspired to put Barbie in compromising positions because he sees the doll as symbolic of what is wrong with a consumer culture that foments materialism and „gender-oppressive values.“ (tom forsythe)

forsythe stand und steht immer mal wieder mit mantell vor gericht: „You’ve been served“. When a Sheriff says this while handing you a sheaf of very official papers, those words carry a whole different meaning than when you hear them at your favorite restaurant. “ (forsythe)

(2) the distorted barbie von napier
(3) the „visible barbie project“ der „Foundation for Unnatural Research“ – hier wird nach allen regeln der kunst eine barbie filetiert…
(4) „hacking barbie unternommen von der Barbie Liberation Organization: „whose most famous action involved switching the voice boxes in 300 Talking Barbie dolls and Talking G.I. Joe dolls during the Christmas season of 1989.“
(5) das ist nun nicht jugendfrei: barbie-art aus dem vibrator-museum…also alles weggucken. was nicht bis 18 zaehlen kann! 😉
(6) conversion barbie – barbie von Kimmy McCann bis auf den augenansatz vermumt (mantell ich hoer dir trappsen)
(7) samiou – nudes – sie laden in diesem projekt ein. barbie als fotomodell zu nutzen und nackphotos zu machen (na wer hat barbie wohl noch nie nackt gesehen?!)
(8) der barbie-burger oder die broken-barbie aus der schweiz
(9) barbie fuer die 90er
(10) is this art or folklore: polnische barbies
(11) cyborg-barbies mit sound!
(12) sehr schoen. die barbies fuers neue millenium – u.a. die obdachlose barbie
(13) das barbie online vodoo – unglaublich aber wahr
(14) voodoo doll barbie von aisling
(15) the suicide bomber barbie von simon tyszko
(16) die warhol barbie
(17) barbie als geburt der venus
(18) transsexuelle barbie

eine kurze geschichte der barbie gefaellig? oder ein paar bilder und infos zur barbie von historischer seite? oder die barbei aufrollen von den 50er jahren?

aber am besten ist ja immer noch das orginal: spielen Sie doch mit barbie secret agent im gameboylook (wo ist die diskette ohne barbie?) oder zaubern Sie das maerchenschloss mit barbie im rapunzellook…;-)

als E-Book herunterladen

2 Gedanken zu „metamorphosen // barbie

  1. hallo mischa,
    das interessante daran ist ja – dass es sich nicht wirklich um bewegtes handelt (obwohl das movie angekuendigt). sondern statische bilder. in denen mit hilfe von barbiefiguren („masha“ und „sean“ kannte ich ja noch gar nicht…) alltags-szenen nachgestellt werden. vor allem szenen. die sich nur um sogenannte status-symbole drehen wie das auto von barbie. auf das alle maennlichen barbies „scharf sind“. 🙂

  2. was ist mit ken? werde ich mal eine taskforce einberufen!
    – Sir?!
    – What about Ken, Sergeant?
    – Well, Sir, there is a nice little „The Barbie and Ken Show“ site, with a lot of so called movies, Sir!
    – Well, don’t stay around here! Go there!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.