joichi ito :: 5 stunden bloggen taeglich

wir sind ja rein rechnerisch auch zuviel am bloggen. geht es ihnen nicht auch so. das lesen der weblogs nimmt ja schon ziemlich zeit in anspruch. dann muss man das gelesene ja noch schlicht irgendwo auf nen punkt hin durchfiltern (wie eben auch ne kaffemaschine ihre zeit braucht. von den begleitgeraeuschen einmal ganz abgesehen). dann muss man daraus eine essenz gewinnen. was einen selbst interessiert und was man „bloggen“ kann.

aber fuenf stunden als gesamtpaket. nunja. in unseren „starken“ zeiten hat das schon mal so zugenommen. joichi ito – „masterblogger“ (audience is not servant!) nimmt sich genau diese 5 stunden jeden (!) tag. die „frueher in der Bar verbrachte Zeit“ (fuenf stunden in ner bar ist auch schon jede menge zeit!). 😉 (joichi ito im interview, spiegel – via 2 oder 3 dinge)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.