die philosophische luftmatraze :: die chapman brueder

Von Rabaukentum keine Spur, eher sind Philosophen und Theoretiker am Werk, die es in die Kunst verschlagen hat. Selbst die rote Luftmatratze von Death, auf denen zwei Pärchen ihr gusstechnisch ausbalanciertes, libidotechnisch betrachtet aber ridiküles 69er-Liebesspiel treiben, scheint ausgestopft zu sein mit Büchern von Bataille und Foucault. Ein Zufall, dass das Rot der Matratze an die Umschlagfarbe englischsprachiger Bataille-Ausgaben erinnert?

Goya grüßt im Rückspiegel – ueber die ausstellung der chapman brueder im kunsthaus bregenz (FR, 08.02.05)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.