ausm westen nichts neues

[>] das bild des tages :: your brain is watching // your brain is watched (via spitting image)

[>] die populaerkultur auf dem kriegspfad :: oder wie foltert man wohl nicht gestaendniswillige irakische soldaten am besten? na – na? mit heavy metal music á la metallica und kinderliedern aus der sesamstrasse – sonst noch was neues ausm westen? es ist und bleibt folter >> mehr zu dieser psychotechnik (real audio) (via spitting image)

[>] the way you walk :: so individuell wie ein feuchter haendedruck ist die art. wie wir gehen :: „gait signatures“. die radarueberwachung soll daher auf diese gang-signatur ausgeweitet werden und bei einer wahrscheinlichkeit von bis zu 80 % einen terroristischen gang erkennen. so what to do – just change your way of walking as your way of working! (via spitting image)

[>] webseiten. auf die wir gewartet haben: www.leni-riefenstahl.de. dort kann man dann die „umwerfend“, „glaenzende“, „kometenhafte“ karriere der leni riefenstahl nachlesen, die „leider“ nach kriegsende probleme mit ein oder zwei filmen hatte: „Ihre groessten Erfolge errang sie mit dem Dokumentarfilm >>Triumph des Willens<<, genannt nach dem Reichsparteitag 1934 in Nuernberg, der die hoechsten Auszeichnungen erhielt - 1935 die Goldmedaille von Venedig und 1937 die Goldmedaille auf der Weltausstellung in Paris. Jedoch nach Kriegsende vernichtete dieser Film Leni Riefenstahls Karriere, weil er nun nicht mehr als Kunstwerk anerkannt, sondern als nationalsozialistischer Propagandafilm verurteilt wurde.

eine geschichtsaufassung im „5-minuten-terrine“- jargon / ah. da war noch was – der nationalsozialismus, ach so. die webseite folgt dem gleichen geschichtsbegradigendem weg wie der „prachtband“ von taschen. die „bilder“ der riefenstahl werden’s schon wieder richten. in der rubrik „filmographie“ der webseite findet sich unter „triumph des willens“ auch keine abbildung aus dem film, sondern es wird das diplom der goldmedaille auf der weltausstellung in paris 1937 ausgestellt. im riefenstahl shop kann man den film dann leider nicht kaufen, warum nur? 😉 (via esthet.org)

als E-Book herunterladen

2 Gedanken zu „ausm westen nichts neues

  1. Wer regierte 1935 noch mal in Italien? Und welche europäische Mannschaft marschierte 1936 mit „Deutschem Gruß“ ins Berliner Stadion ein? Ach so 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.