marx lass nach :: kapitalismus kritik extra light

was sich heute alles „kapitalimuskritik“ nennt. ein paar hiebe auf die wirtschaft. ein paar poelsterchen fuer den arbeitnehmer. ein paar fingerzeige gegen die globalisierung. ein paar winke richtung eu. und schon ist der mix „kapitalismuskritik extra light“ fertisch. interessant ist sie trotzdem. die leichte woge in der müntefering nachfolge – vor allem. wenn gleich die grossen register (marx, marxismus, lenin etc. petra) gezogen werden:

In der aufgeregten Diskussion vom Wochenende kann einem rasch das Ausmaß der politischen Entleerung entgehen, die solche rhetorischen Kämpfe auch mit sich führen. Die sonderbare Renaissance von Kapitalismus und Kapitalismuskritik kommt nahezu ohne politisches Futter aus und tendiert umgehend ins Atmosphärische. Eine eher beiläufige Geste schien unlängst der Zündstoff zu sein, mit dem man die Funktionsverhältnisse von Wirtschaft, Politik und Recht auseinander treibt.

tag der heuschrecke. kapitalismus und kritik – harry nutt (FR, 19.04.05)

… das orginal: franz muenteferings rede auf dem 3. programmforum der spd „demokratie. teilhabe, zukunftschancen, gerechtigkeit“ (13.04.05, pdf)
münte, stoppt springer! (TAZ, 20.04.05)
eine neue verblendung (presse, 20.04.05)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.