kometensucher

image

aus: Firmenschriften der Firma Steinheil & Soehne, Muenchen 1867 (archiv achromat – eine kleine fundgrube!)

„Kometensucher, ein zur Aufsuchung von Kometen dienendes Fernrohr, welches moeglichst lichtstark sein und bei geringer Vergroesserung ein grosses Gesichtsfeld besitzen muss. (…) Da solche Instrumente selten fest aufgestellt, sondern meist im Freien benutzt werden, so muessen sie bequem transportabel und schnell aufstellbar sein; auch ist darauf zu sehen, dass der Beobachter beim Durchmustern einer groessern Region des Himmels die Lage seines Kopfes nicht sehr zu aendern braucht. Es wird deshalb bei altazimutaler Montierung das Okularende des Fernrohrs so kurz wie moeglich gemacht, oder man wendet auch ein gebrochenes Fernrohr, wie bei kleinen Universalinstrumenten, an (vgl. Altazimut). “ (aus: meyers konversationslexikon, 1888)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.