die literarischen mitesser

eine unglaubliche. durch verschiedenste suchergebnisse entdeckte fundstelle: die literarischen mitesser von moritz gottllieb saphir (1795-1858):

Früher wurde man zum Ritter geschlagen, jetzt gibt es Leute, die zum Literaten gegessen werden. Wenn man sechsmal mit einer literarischen Clique zusammen ‚Cotelettes mit Goldrüben“ verzehrt, dabei auf alles das schimpft, auf was sie schimpfen, vom Höchsten bis zum Kleinsten, und alles das lobt, was sie loben, vom Geringsten bis zum Gemeinsten, so ist man am sechsten Abend zum Literaten gegessen, so kann man am siebenten Tage in der Stadt herumgehen und so thun, als ob man selbst ein Literat wäre, und sagen: ‚Ich bin ein gegessener Literat“, das heißt, nicht ein Literat, der gegessen worden ist, sondern ich bin zum Literaten gegessen worden, das heißt, ich habe mich selbst zu einem Literaten gegessen, das heißt, nicht ich habe mich selbst zu einem andern Literaten gegessen, sondern ich habe mich selbst zu mir selber zum Literaten gegessen!

zitiert nach: schriftstelle . mag fuer literatur

die kunst einzuschlafen (projekt gutenberg)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.