des aufzeigens nie muede :: kathrin roeggla

frau roeggla war ja schon immer eine immense stichwortgeberin. nun darf sie das auch im akademischen rahmen:

Insofern werden Begriffe wie „Selbstermächtigung“, „Punk“, „Hybridität“, nicht zu trennen sein von jenen wie „Gouvernementalität“, oder „Diskontinuität“.

aus der veranstaltungsbeschreibung: klagenfurter vorlesungen zur poetik (sose 2005)

im zentrum der blockveranstaltung soll das „gespannte“ stehen. 😉 wie man aber so schoen die begriffe alle durcheinanderwuerfeln kann. um sie dann wieder halbgar zusammenzupuzzeln fuer den lehrhaften rahmen. sehr schoen. da waeren wir gerne dabei. 🙂

update: kulturnation hat ja noch einen niedlichen „lapsus“ in der leseliste aufgetan. oder/und wenn kein lapsaler. dann wohl ein dorsaler – was die rueckenbindung betrifft. oder das ist schlicht „cool“?!

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.