der ausstieg aus dem bild :: boris groys

wir hoeren gerade den vortrag „der ausstieg aus dem bild“ (real audio) von boris groys im rahmen der mediathek wissenskuenste II – die bilder jenseits der bilder.

Sind bereits die multiplikatorischen Praktiken, die mit den Avantgarden des fruehen 20. Jahrhunderts einsetzten und seither die Kunst begleiten, mit einem kanonisierten Bildbegriff nicht umfassend zu erlaeutern, betrifft dies umso mehr Praesentationsformen, die mit digitalen Medien arbeiten. Sie operieren zum einen mit der Medienkonkurrenz von Wort und Bild, Textualitaet und Visualitaet ueberhaupt. Zum anderen dienen diese Darstellungsweisen ebenso den wissenschaftlichen Praesentationen, die auf multimediale Visualisierungen zurueckgreifen. Diskutiert wird in dieser ersten Veranstaltung also die grundlegende Frage, wie ein Bildbegriff, der sowohl ueber den klassischen Bildbegriff hinausgeht als auch von Kuensten und Sciences gleichermassen eingesetzt wird, beschrieben werden kann.

aus der detailseite

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.