dem umsturz eine farbe zu geben

Die Idee, dem Umsturz eine Farbe zu geben wie einem Produkt, war von durchschlagendem Erfolg. In der Ukraine hat man die erste «Corporate Revolution» gesehen. Ein Schal genügte, um dem korrupten Regime die Zunge herauszustrecken, wer Orange trug, war ein Bekenner, die eigene Stärke leuchtete einem auf Schritt und Tritt entgegen, und alles, was schon vorher orange war – Firmenlogos, Autobusse, die Ausstaffierung der Strassenarbeiter -, wurde nolens volens zur Reklame. Die moderne Revolution präsentiert sich leicht und chic: Das latent Waldschrathafte der bärtigen Demonstranten von damals ist gestyltem Outfit gewichen, und am Lagerfeuer greift kaum noch jemand zur Klampfe.

der neue chic der revolution (NZZ, 02.02.05)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.