das auswendig hersagen

eigentlich wollen wir damit nie wieder anfangen. das rumrutschen vor der schultafel. das aushalten des blicks der lehrerin. das laute verkneifen des lachens der mitschueler. beim auswendig hersagen von gedichten – mit letzterem mag tilman krause aber durchaus recht haben:

Bejubeln wir ihn, lesen wir ihn, lernen wir ihn auswendig, aber machen wir uns nichts vor: Ein Mann wie Heine hätte es auch heute noch verdammt schwer hier.

die wunde heine (welt, 11.02.06)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.