dandys sind adelige :: bei denen das geld langsam knapp wird

Dandys sind bei Wilde/Jelinek Adelige, bei denen das Geld langsam knapp wird. Leute, die immer nur für ihr Vergnügen gelebt haben – und jetzt kommen sie in ein Alter, mit 40, wo es langsam seltsam wird, immer noch zu feiern. Was ist der Dandyismus, wenn man ihn zu leben versucht? Irgendwann ist er nicht mehr glamourös, sondern einsam und kaputt. Man merkt ja irgendwann die Verfallserscheinungen, wenn man über 30 ist. Irgendwann wird man auch nicht mehr von anderen, jungen Körpern begehrt.

Wohllebenskünstler in der Armutsfalle – regisseur falk richter im interview (standard, 20.02.05)

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.