auf der buchmesse :: trifft sich alles

ja. so koennte man das sagen: in isaac asimovs „die letzte pointe schreibt der tod“ trifft der hauptprotagonist, autor und amateurdetektiv, darius just, isaac asimov auf der buchmesse und zeichnet ein wenig schmeichelhaftes bild vom staendig essenden und signierenden schnellbuchschreiber. freilich ist das bild von asimov wieder nur gedankliche stapelware von darius just. der selbst ein wenigschreiber und selten zum signieren aufgefordert wird:

jeder will wissen, wie viele buecher ich veroeffentlicht habe, und wenn ich es ihm nicht sagen kann, ist er enttaeuscht. besonders schlimm wird’s, wenn mich jemand zwei monate hintereinander fragt, und sich herausstellt, dass nicht mindestens ein neues dazugekommen ist. dann fuehlt er sich regelrecht betrogen. asimov ueber asimov in: isaac asimov. die letzte pointe schreibt der tod. scherz 1986

asimov fungiert als autor von wissenschaftlichen romanen und arbeitet an seinem schnellwerk „mord im hotel“. die buchmesse wiederum findet in einem hotel statt. und im hotel wird ein erfolgsautor ermordet. den beide kennen. asimov sieht sofort die vorlage fuer sein buch etc. pp.

sehr witzig und spannend gemacht. u.a. natuerlich auch ein betriebskritischer roman. was wir verraten duerfen. das werkzeug der signatur spielt eine gewichtige rolle – moeglichst mir monogramm: der kugelschreiber.

als E-Book herunterladen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.